Newsletter     Videos     Downloads     News Archive     Links      

Kleine Zeitung, Steiermark, Austria
July 3, 2000

Von den Metaphern

by Michael Tschida

Strafe für den Größenwahn, Erfrischung für die Seele: Eindringliche Konzerte bei der "styriarte".

[...]

"Es gibt keine höhere Kunst der Laute als jene von Bach", sagt Hopkinson Smith. Und er muss es wissen, beschäftigt sich der Amerikaner doch seit Jahren intensivst mit dem Werk des Leipziger Genies. Diesfalls mit Sonaten und Partiten, im Original für Violine solo geschrieben und vom 53-Jährigen für sein Instrument transkribiert oder vielmehr transformiert. Bei der gestrigen Matinee im Meerscheinschlössl unterstrich er einmal mehr, dass er zu Recht als der Lautenmeister gilt und dass Perfektion nichts mit bloß perfekter Exekution zu tun hat: Verinnerlichung, Tiefgang und überzeugender Gestaltungswille sind seine Kraftfelder für jene Musik, die nach Smiths eigenen Worten "die Seele erfrischt, bei der man innehalten und genau zuhören muss".

Michael Tschida

Hopkinson Smith spielt heute um 20 Uhr im Meerscheinschlössl den 2. Teil der Bach'schen Sonaten & Partiten, Tel. (0 31 6) 825 000.

 

 

schedule
discography
reviews
biography
contact
home
Facebook
©2003-2017 Hopkinson Smith All Rights Reserved. Privacy Policy. Website by Analog Method.